Ihr findet meine Projekte gut, habt aber selbst keine Möglichkeit diese nachzubauen, dann schaut doch in meinem Shop vorbei. Falls Ihr dort nicht fündig werdet, schreibt mir eine Email.


Freitag, 26. April 2013

Neuzugang in der Werkstatt - Bernardo DC 250 CF Absauganlage


Seit heute verfügt meine Werkstatt auch über eine richtige Absauganlage. Gut "richtig" ist etwas übertrieben, die Anlage ist eher klein und hat auch nur einen 60l Sack.
Eigentlich wollte ich eine Bernardo DC 350, preislich im Rahmen, ordentlich Zug und serienmäßig mit einem Feinstaubfilter, nur das Ding ist aufgrund der Bauform ca. 750mm breit, viel zu breit für meine Werkstatt.

Ich habe mich dann für eine Nummer kleiner, die DC 250 CF entschieden. Der Grund war auch wiederum der serienmäßige Feinstaubfilter und ein (theoretischer) Volumenstrom von 1500 m³/h. Die meißten Anlagen dieser Größe haben so um die 800-1000m³/h.











Geliefert wurde die Maschine als Bausatz auf einer Palette. Zusammenbau war zwar simpel, aber aufgrund der eher dünnen Bleche mußte man schon aufpassen, dass das Teil nicht vorzeitig umkippt und etwas krumm wird. Auch stinkt das Gummi der Filterpatrone und der Dichtung erbärmlich. Chinaware halt.

Die Verarbeitung geht in Ordnung, wie gesagt das verwendete Blech ist nicht das dickste, aber es passt alles zusammen.
Überrascht war ich von der sehr geringen Lautstärke, meine alte Woodster Absaugtonne ist wesentlich lauter. Auch läuft der Motor samt Schaufelrad (welches aus Metall ist) sehr vibrationsarm. Die Maschine vibriert im Betrieb nicht und hat auch keinen Drang von alleine durch die Werkstatt zu wandern. Der Motor hat sogar eine mechanische Bremse, die hörbar beim Abschalten zugeschaltet wird. Warum die eingebaut ist, keine Ahnung.
Ausgestattet ist die DC 250 mit zwei feststehenden und zwei Lenkrollen. Bremsen haben diese Rollen keine, die sind auch nicht nötig, weil wirklich leichtgängig sind die Rollen nicht. Mir soll das recht sein, die Anlage soll eh nur in der Ecke stehen und da ist mir ein fester Stand wichtiger, als eine leichte Fahrbarkeit.
Konstruktionsbedingt ist der Schwerpunkt ziemlich hoch, ich werde noch ein paar Fliesen auf die Grundplatte legen, nicht das die Bernardo mal umkippt, wenn ich mit dem Schlauch hantiere.

Anders als die meisten Absauganlagen, hat die DC 250 CF keinen Filter aus Stoff oder Vlies, sondern eine Reinluft Filterpatrone, der auch Stäube raus filtert. Um die Filterpatrone ab und an innen reinigen zu können, verfügt sie serienmäßig über eine handbetätigte Abreinigung in Form von zwei Bürsten, die per Handkurbel über die Lamellen bewegt werden.

Als Schlauch habe ich einen "Pulpur" Schlauch bestellt, der ist stabil und trotzdem sehr flexibel um den Schlauch besser an die Maschinen anschliessen zu können, habe ich ihn noch mit einer 100mm Gummimuffe ausgestattet.


Ade´Woodster Tonne















Willkommen Bernardo DC 250 CF






















Die Anlage passt wunderbar in die Ecke wo früher das Restholzregal stand. Ich hätte in Zukunft auch noch die Möglichkeit, das Gestell zu erhöhen um größere Säcke verwenden zu können. Da werde ich aber zuerst mal schauen, wie weit ich mit den 60l Dingern kommen.





Bezugsquelle: 


Wenn Du die Bernardo DC 250 CF kaufen möchtest, hast Du die Möglichkeit mit Deinem Einkauf meine Internetseite zu unterstützen. Du musst lediglich über den folgenden Link die Amazon Produktseite aufrufen und Deinen Einkauf tätigen.

Bernardo DC 250 CF

Kommentare:

  1. Hallo Michael,
    deine Absaugung sieht in vielen Details meiner Hammer SO1 ähnlich. Ich könnte mir vorstellen, dass die Filterpatrone der Bernardo auf die Hammer passt.

    Wenn du mal Zeit hast, kannst du mal den Durchmesser messen.

    Gruß

    Heiko

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Heiko,

      Du hast gleich Post.

      Grüße

      Michael

      Löschen
    2. Hallo Michael,
      hallo Heiko,

      mich interessiert das auch. Passt die Bernardo Patrone auf die Hammer S01?

      Viele Grüße,
      Andi

      Löschen
    3. Meß einfach mal:

      Außendurchmesser Metallflansch: 368mm
      Innendurchmesser Filter am Anschluss: 364mm

      Löschen
    4. Hallo Michael,
      das könnte passen. Ich habe bei der Hammer ca. 365mm gemessen (da wo jetzt der Filtersack sitzt).

      Danke und viele Grüße,
      Andi

      Löschen
  2. Hallo Micha,
    bin schon gespannt auf deinen Erfahrungsbericht.
    Wie bist du auf das Model gekommen? Rein aus Platzgründen oder hast es irgendwo live ansehen können? Mich würde vor allem interessieren, wie es mit der Lautstärke ausschaut. Kann man ohne Gehörschutz daneben arbeiten, wenn es eingeschaltet ist? Und auch wie leicht die Plastiksäcke zum Wechseln gehen? Danke Sigi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sigi,

      rein aus Platzgründen, der Werkzeughändler hier, hat keine Absaugungen in der Austellung. Von den kleinen habe ich mir dann die ausgesucht, die laut Papier am meisten Absaugleistung hat.

      Lautstärke ist sehr gering. Ich würde mal sagen, halb so laut wie mein Starmix Sauger auf volle Kraft. Die Hobelmaschine ist im Leerlauf(!!!) lauter.

      Wechsel der Säcke ist Käse, man braucht am besten 4 Hände. Ich habe es mir zwei Federklemmen gemacht, dann ging es. Da werde ich mir vielleicht noch was überlegen, damit das besser geht. Der Sack muss ja über der Öffnung gehalten werden und dann gleichzeitig der Gurt drum. Ist nicht so gut gelöst.

      Grüße

      Micha

      Löschen
    2. Danke für deine rasche und hilfreiche Antwort

      Löschen
  3. Hey Micha,

    mich würde mal interessieren wie viel solche Plastiksäcke kosten und wie schnell die voll sind.

    Schöner Gruß,
    Dominik

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Dominik,

      wahrscheinlich zu schnell und zu viel. :)

      Ich hab mich da noch nicht drum gekümmert. Wenn der Sack voll ist, wird er einfach in so einen großen blauen Abfallsack umgefüllt.

      Grüße

      MIcha

      Löschen
    2. So würd ich´s auch machen. Kann mir vorstellen, dass für die einfachen Plastiksäcke ein schöner Preis verlangt wird ;-).

      Gruß,
      Dominik

      Löschen
    3. Hallo,

      ich habe für 10 Säcke für die Hammer SO1 knapp 10 Euro bezahlt. Die Säcke kann man durchaus mehrfach verwenden. Also diese Kosten kann man getrost vernachlässigen.

      Gruß

      Heiko

      Löschen
    4. Hi Heiko,

      danke für Info!

      Grüße

      Michael

      Löschen
  4. Schöner Bericht über die Absauganlage. Wenn sie auch noch gut funktioniert, dann hat es ja wirklich gelohnt.

    Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
  5. Hi Micha,
    Ist feinfilter aus papier oder poliester?
    Danke
    Zer gutes blog ;-)
    MFG aus Slowenien
    Klemen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Klemen,

      so nach Gefühl würde ich sagen Polyster, 100%ig sicher bin ich mir aber nicht. Der Hersteller schweigt darüber.

      Grüße

      Micha

      Löschen
  6. Hallo Michael,

    bin gerade selbst am überlegen welche Absauge es für meine HC260 werden soll,deshalb die Frage ob du noch immer glücklich mit der Bernardo bist?

    Als Alternative gebe es noch eine Zipper,Woodster und wie sie alle heißen + Filterpatrone (günstiger).

    Gruß
    Bastian

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bastian,

      bin immer noch zu frieden mit der Bernardo. Saugt gut und ist leise.

      Grüße
      Michael

      Löschen
  7. Hallo Michael,

    die Bernardo interessiert mich auch. Du hast ungefähr das an Maschinen, was mir auch vorschwebt.
    Wenn die 250 ausreicht, dann kann ich mir die 450 ja "sparen" (350 geht bei mir mangels Drehstrom nicht).

    Wegen der fummligen Montage der Säcke, habe ich den Amis einen Tipp gesehen:
    Den Sack mit Magneten am Gehäuse fest "klemmen" und dann entspannt den Klemmring umlegen.

    Schöner und informativer Blog.

    Gruß
    Dirk

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Dirk,

      danke für den Tipp mit den Magneten. Der ist sehr gut.
      Bis jetzt nehme ich zwei Federklemmen, aber Magnete werde ich mal probieren.

      Grüße

      Michael

      Löschen
  8. Hallo Michael,
    ich hab da nochmal allgemein eine Frage zu diesen großen Absaugungen.
    Bis jetzt hab ich diese hauptsächlich an Hobelmaschinen und anderen Großgeräten gesehen.

    Gibt es gründe warum man für Kreis/Stichsägen und Oberfräsen häufig einen normalen Werkstattsauger nimmt (außer Mobilität)?

    Könnte man nicht auch einfach eine Art feste Verrohrung zu den "standorttreuen" Geräten (Frästisch, Hobelmaschine) verlegen und zusätzlich einen dünneren flexiblen Schlauch für die handgeführten Geräte (Tauch/Stichsäge) anbauen? Alle schläuche und Rohre müssten dann natürlich gegenseitig absperrbar sein.

    Gruß
    Ian

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ian,

      stationäre Maschinen verlangen nach einer Absaugung die einen großen Volumenstrom liefern kann, ein großer Unterdruck ist dabei nicht erforderlich.

      Bei Handmaschinen sieht das anders aus, diese benötigen einen hohen Unterdruck, brauchen aber weniger Luftdurchsatz.
      Daher wird Dein Plan nicht optimal funktionieren.

      Grüße

      Michael

      Löschen
  9. Hallo Michael,
    habe ebenfalls unter anderen nach Lektüre Deines Beitrages die Bernardo cf250 zugelegt und bin ganz zufrieden - vielen Dank! Nun hat Bernardo offensichtlich 2 Gewinde nachträglich in das Gehäuse gebohrt mit dem Erdungszeichen. Bernardo bietet noch einen Erdungskupferdraht an, den man in den Schlauch rein legen soll und dann irgendwie mit der Maschine verbinden soll. Hast Du einen Rat, wie man die Maschine am besten erdet (Kabel in Schlauch rein - eigentlich antistatisch mit fexiblen Metallring? Und dann Erdung von Maschine dann irgendwohin (Heizung oder ähnliches?).
    viele Grüße,
    Carsten (cwillam@c-site.de)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Carsten,

      bei meiner habe ich gar nichts weiter geerdet.
      Mir ist bis jetzt auch keine weitere statische Aufladung aufgefallen. Von daher lasse ich es auch so, wie es jetzt ist.

      Grüße

      Michael

      Löschen
    2. Professionelle Absauganlagen (zB Hammer) haben eine detailierte Beschreibung wie man das erdet, die Beschreibung ist auch online zugänglich.
      Grüße AlexWien

      Löschen
  10. Hallo Michael,

    Ich habe die selbe Anlage an einer 26 cm Abrichte. Selbst bei geringem Abtrag verstopft das Teil bei größeren Werkstückbreiten sofort. Hast Du das kleine Metallkreuz im Ansaugstutzen rausgemacht oder hast Du diese Probleme nicht?
    Danke für Deine Antwort.
    Gruß Marco

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Maro,

      das Kreuz ist schon beim Aufbau rausgeflogen. War mir klar, dass das nicht funktionieren kann.
      Machs weg und alles funktioniert wunderbar.

      Grüße
      Michael

      Löschen
  11. Hallo Michael,
    hat sich der Gummi-Gestank mit der Zeit gelegt? Den finde ich unerträglich und er wäre ein echte K.O.-Kriterium für mich.
    Danke für deine informativen Beiträge und viele Grüße
    Oliver

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Oliver,

      der Geruch hat sich eigentlich recht schnell erledigt.
      Wie lange er wahrnehmbar war, kann ich Dir aber nicht genau sagen, ich habe da nicht drauf geachtet.

      Grüße
      Michael

      Löschen
  12. Hallo Michael,

    welchen Durchmesser hat den der Anschluss der Patrone. Ich haben mir eine kleine Einhell Absaugung gekauft und würde den Filtersack evtl. gegen so eine Patrone tauschen.

    Grüße,
    Andi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin.

      Außendurchmesser Metallflansch: 368mm
      Innendurchmesser Filter am Anschluss: 364mm

      Grüße
      Michael

      Löschen
    2. Hi!
      Erst mal danke für die schnelle Antwort. Heut morgen habe ich an der Anlage (Auge*Pi) 320 gemessen. Das ließe sich aber leicht adaptieren.
      Wie wichtig/hilfreich siehst Du denn die integrierte Reinigungsbürste? Für meine Anlage gäb´s nämlich auch passende Filterpatronen. Allerdings müsste man die zum Reinigen abbauen oder von Außen durchblasen. Ich hab kein Gefühl, wie schnell der Filter bei Benutzung mit kleiner Hobelmaschine und kleiner Kreissäge zusetzt.
      Danke nochmal und Grüße,

      Andi

      Löschen
    3. Hallo,

      also die Abreinigung halte ich schon für wichtig.
      Gerade bei feinen Spänen und Stäuben, setzt sich doch ordentlich was am Filter ab.

      Grüße
      Michael

      Löschen
  13. Hallo,

    Bin gerade auf der Suche nach einer Absaugung für meine Kreissäge.

    Würdest Du die Bernardo DC 250 CF nochmals kaufen.

    Gruß

    Dieter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin Dieter,

      also auf die Frage ein ganz klares JEIN. :)
      Aufgrund der Größe meiner Werkstatt, ein JA. Ich kenne sonst keine Absaugung in dieser kompakten Größe mit der Absaugleistung und mit Feinfilter.
      Wenn ich mehr Platz hätte, dann NEIN. Dann würde ich min. ne Nummer stärker kaufen. Also die 350 oder 450. Auf jeden Fall eine Anlage mit Filterpatrone.
      Mit der Qualität bin ich mit der Bernardo sehr zufrieden. Vorallem der Motor ist sehr leise und laufruhig.

      Grüße
      Michael

      Löschen
    2. Hallo Michael,

      ich benötige die Absaugung nicht für eine Hobelmaschine sondern nur für meine Tischkreissäge (Hammer K3). Meinst Du dafür ist sie ausreichend?
      Weisst dDu ob ein grußer Unterschied zwischen dem Filter und dem normalen Staubsack besteht.
      Gruß

      Dieter

      Löschen
    3. Hallo Dieter,

      gerade an ner TKS braucht es Absaugleistung, da diese viele "Undichtigkeiten" im Sägeblattkasten haben.
      An meiner ADH klappt das mit der 250er ganz gut. An meiner EX PK 255 war sie deutlich überfordert, da diese soviele Öffnungen hatte, wo die Saugleistung einfach so verpuffte.

      Ja es ist ein großer Unterschied, gerade an ner Säge. Die Säcke lassen doch viel Staub einfach so ins Freie.

      Grüße
      Michael

      Löschen
  14. Hi, ich habe die Bernardo Absauganlage DC 250 CF an eine Bernardo HV 70 Kantenschleifmaschine angeschlossen.
    Der Schleifstaub setzt sich innen in den Feinfilter nach längeren Gebrauch ab.
    Mit dem integrierten abklopfer des Feinfilters lässt sich die volle Saugleistung der Absaugung wiederherstellen.
    Der Feinfilter ist für mich in meiner kleinen Kellerwerkstatt nicht mehr wegzudenken.

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Micha,
    Könnte man eigentlich auch z.B. eine Dc300 kaufen und sie dann mit einer Patrone zur dc 350 aufrüsten?
    Vielen Dank!
    Henning

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Henning,

      da gehe ich ganz stark von aus. Beweise habe ich aber keine.
      Frage ist nur, ob es sich preislich lohnt.

      Grüße
      Micha

      Löschen
  16. Hallo Michael,
    der Einstieg wäre günstiger. Zwei kleinere Beträge bekommt man bei der Führung eher durch als ein großer.

    Danke!!

    AntwortenLöschen
  17. Hey Michael,
    wie gut lässt sich die Filterpatrone mit den integrierten Bürsten reinigen, und wie gut ist der Filter nach drei Jahren Nutzung noch in Schuss?

    Hast Du Deine CS70 auch an die Absaugung angeschlossen?

    Viele Grüße,
    Hella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Hella,

      die Reinigung funktioniert recht gut und bis jetzt kann ich noch keine Probleme mit der Patrone feststellen.

      Die CS 70 ist für Werkstattsauger optimiert, die Absaugung mit der Anlage funktioniert nicht gut, der Unterdruck fehlt.

      Grüße
      Michael

      Löschen
    2. Hallo Michael,

      bei uns ist es nun eine Jet-Absaugung geworden.
      Du erwähnst in Deinem Artikel, dass Du eine Muffe dazu gekauft hast - handelt es sich um diese hier?
      Muffe

      Oder ist es einer der beiden Schnellanschlüsse, und falls ja, welcher?
      Schnellanschluss 1
      Schnellanschluss 2

      Wäre die oben genannte Muffe auch die richtige, wenn wir den Schlauch fix an der Tischfräse befestigen und mit der Muffe an die Absauganlage gehen?

      Viele Grüße,
      Hella Stroh

      Löschen
    3. Hallo Hella,

      ich habe die Muffe. Ob die Muffe an der Fräse oder an der Absauge angestöpselt wird ist eigentlich egal. Passt beides.

      Die Schnellanschlussteile kenne ich nicht.

      Grüße
      Michael

      Löschen
    4. Hallo Michael,

      vielen Dank für die Info, das hilft uns schon mal weiter.

      Viele Grüße,
      Hella

      Löschen
  18. Hallo Michael. Einen tollen Blog hast du da erschaffen ;)
    Ich bin gerade dabei meine kleine Hobbykellerwerkstatt einzurichten. Darin finden zunächst mal eine kleine Formatkreissäge und eine Bandsäge Platz. (TS 315VF-2000 und HBS 470 PROFI). Dazu die Absaugung (ABS 2480) mit Feinstaubfilterpatrone. Alle Maschinen sind von Holzmann.
    Die Maschinen werden wie die Maschinen von Bernardo und diversen weiteren Händlern in Fernost produziert. Die Maschinen ähneln sich sehr, sind teils nur anders lackiert und beschriftet.
    Der große Dichtungsgummi des Feinstaubfilters stinkt wie deiner damals erbärmlich und aggressiv nach Weichmachern.
    Ein Umtausch macht wohl keinen Sinn, da nicht zu erwarten ist, dass der nächste eine andere weniger stinkende Gummimischung hat.
    Im Moment stinkt er im freien vor sich hin. Ich hoffe dass er bis zum Einsatz im Keller noch etwas auslüftet. Dass der Gestank deines Filters mit der Zeit nachgelassen hat bzw. verschwunden ist stimmt mich zuversichtlich.
    Denn so kann und werde ich den Filter im Haus sicher nicht einsetzen. Nicht zuletzt wegen dem nicht auszuhaltende Gestank, sondern auch wegen des Gesundheitsrisikos durch die giftigen Dämpfe.
    Hat noch jemand Erfahrung mit Feinstaubfiltern hier?
    LG Markus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nachtrag:
      Der Holzmann Filter wurde reklamiert und ich habe mir den von Jet besorgt.
      http://www.drechseltechnik.de/hp/produkte/detail.php?art=1829&r=11&hg_id=33&g=270
      Der Jet Filter passt und alles ist gut :)
      Gruß Markus

      Löschen
  19. Hallo Michael,
    klasse Bericht und klasse Blog! Ich bin zur Zeit auch auf der Suche nach einer Absauganlage für meine kleine Kellerwerkstatt.
    Du schreibst das die 250 er Anlage aus deiner Sicht mit der Kreisäge überfordert ist, ich hatte eigentlich gedacht,dass die Anlage einer PK 300 von EB gerecht werden würde. Kannst Du deine Einschätzung ein bisschen konkretisieren? Wieviel Prozent schafft die Anlage ca. abzusauen ect.

    Danke und schöne Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      kann ich nichts (mehr) zu sagen. Da ich keine TKS mehr habe, die an dieser Absauganlage betrieben werden kann.
      Ich kann mich jetzt auch nicht mehr dran erinnern, wieviel die PK 255 gekleckert hat. Nur wenn es mit der nicht anständig funktioniert hat, wovon ich ausgehe, sonst hätte ich es nicht geschrieben, funktioniert es mit der PK 300 auch nicht. Die sind ja ziemlich ähnlich.
      Entweder damit leben und öfters kehren oder eine stärkere Absauganlage kaufen.
      Nicht vergessen, meine Bernardo ist die Einstiegsklasse, viel erwarten darf man davon nicht.
      Grüße
      Michael

      Löschen
  20. Hallo Michael,
    vielen dank für die schnelle Antwort. Ich denke ich werde es mit der 250 oder evtl eine Nummer größer versuchen und zur Not mit meinem Werkstattsauger evtl die Absaugung an der Haube übernehmen oder halt den Besen schwingen.
    Wünsche noch eine schönen Abend.
    Grüße Mathias

    AntwortenLöschen