Ihr findet meine Projekte gut, habt aber selbst keine Möglichkeit diese nachzubauen, dann schaut doch in meinem Shop vorbei. Falls Ihr dort nicht fündig werdet, schreibt mir eine Email.


Freitag, 18. April 2014

Neuzugang in der Werkstatt - Bühnen HB 220 Klebepistole

Die vorgestellte Klebepistole wurde mir für Testzwecke von der Firma Bühnen zur Verfügung gestellt.



Eine Heißklebepistole ist sicher kein sehr häufig genutztes Werkzeug in der Holzwerkstatt, für "echte" Verleimungen an Möbeln und dergleichen reicht die Klebekraft nicht aus. Die Firma Bühnen hat mir deswegen nicht nur die HB 220 zur Verfügung gestellt, sondern auch eine Auswahl an verschiedenen Schmelzklebern, um sie für einige Anwendungsfälle in der Holzwerkstatt zu testen. Aber dazu in einem separatem Artikel mehr.




Trotzdem gibt es viele Aufgaben, bei denen es auf die extreme Klebekraft eines Weiß- oder PU-Leimes nicht ankommt. Da wäre z.B. der Schablonenbau. Das geht mit Heißkleber sehr gut, da es nur eine kurze Anpresszeit benötigt, bis der Kleber belastbar ist. Oder das anbringen von Zierteilen ist auch ein Gebiet, wo die Klebekraft von Heißkleber völlig ausreicht.
Als Ersatz für eine Minizwinge taugt Heißkleber ebenfalls, Kleinteile oder in einem Winkel zu verleimende Teile können wie gewohnt mit Weißleim verleimt werden, aber wenn es nicht oder sehr schlecht möglich ist Zwingen anzusetzen, können die Teile bis zum Abbinden des Weißleimes einfach mit einigen Klecksen Heißkleber fixiert werden. Da ist nämlich der Nachteil ein Vorteil, einige Schmelzkleber lassen sich nämlich relativ einfach und rückstandfrei vom Werkstück entfernen.

Bei meinem aktuellen Projekt musste ich dutzende von Holzleisten abrunden. Damit es schneller geht, habe ich mir eine kleine Lade gebaut, in welcher die Teile eingelegt werden können. Hätte ich wie gewohnt zu Schrauben gegriffen, wären die Reststücke nachher nicht mehr brauchbar gewesen. Mit dem Heißkleber konnte ich sieh nachher, wenn auch mit hohem Kraftaufwand trennen und kann sie wieder verwenden.


















Jetzt aber zu der Bühnen HB 220 Klebepistole selbst:


Zuerst die technischen Daten:

Abmessung: 225 x 195 x 35 mm
Gewicht: 600 g
Betriebsspannung: 220-240 V, 50 Hz
Leistungsaufnahme: 220 W
Verarbeitungstemperatur: 140-220 °C
Schmelzklebstoff-Sticks (Ø/Länge): 12 mm / 200-300 mm
Schmelzleistung: 0,7-1,2 kg/h
Lieferumfang: Klebepistole, Koffer, Bedienungsanleitung, Ersatzdüse und Schraubendreher.
Quelle: Bühnen



Geliefert wird die HB 220 in einem stabilen doppelwandigem Koffer, darin ist Platz für die Maschine, das Standardzubehör und es gibt noch Fächer für weitere Düsen.












An der Maschine selbst fällt sofort die stattliche Größe und das 2m lange Kabel auf. Die große Länge des Kabels ist super, allerdings könnte es ruhig etwas flexibler sein. Es besteht aber nicht das Problem, dass die Pistole durch das Kabel vom Tisch gezogen wird, was bei kleinen und sehr leichten Klebepistolen schon gerne mal passiert. Durch den großen Ständer und das Gewicht von 600g steht die HB 220 sehr sicher.








Als ich die Klebepistole das erste Mal auspackte, war ich über die Größe überrascht. Im Vergleich zu meiner bis jetzt genutzten uralten Klebepistole von Bosch, ist die Bühnen HB 220 wirklich ein Monster.

Was ich zuerst als eher nachteilig empfand, entpuppte sich aber im Einsatz als ein Vorteil. Die Pistole steht wie oben schon erwähnt sehr stabil und sicher auf ihrem Ständer und sie liegt aufgrund des großen und ergonomisch geformten und gummierten Griffes sehr gut in der Hand (bei der Bosch war schon mal nicht genug Platz für alle Finger).









Nachdem ich einige Zeit mit der HB 220 gearbeitet habe, fällt die Größe gar nicht mehr auf. Im Gegenteil, ich möchte eigentlich keine Pistole mit kleinerem Griff mehr haben.

Für mich mit Handschuh Größe 11 ist der Abstand vom Griff zum Abzug eigentlich ideal, für Personen mit kleineren Händen oder um die maximale Klebstoffmenge pro Hub einzustellen, verfügt die Pistole über eine Hubbegrenzung.











Dazu wird eine Einstellschraube an der Rückseite der Pistole entsprechend eingedreht und mit einer Mutter gekontert. Die Schraube greift dabei in ein stabiles Metallgewinde, so besteht keine Gefahr, dass durch häufiges verstellen, das Gewinde irgendwann mal ausleiert.










Muss an engen Stellen gearbeitet werden, lässt sich der große Ständer der Klebepistole werkzeuglos abnehmen.













Eine Besonderheit an der HB 220 ist neben ihrer hohen Leistung von 220W, die Möglichkeit die Arbeitstemperatur in einem Bereich von 140°-220°C vorzuwählen und sie somit optimal auf den verwendeten Schmelzkleber einzustellen. Gleichzeitig kann man damit auch etwas die Viskosität des Klebers beeinflussen, falls man mal etwas dick- oder dünnflüssigeren Kleber benötigt. 

Die Temperatur wir an einem kleinen Regler an der Unterseite eingestellt. Das funktioniert allerdings nicht werkzeuglos, aber der benötigte Schlitzschraubendreher gehört zum Lieferumfang dazu.











Noch drei Wörter zur Leistung der Klebepistole: Mehr als ausreichend.
Angegeben ist die HB 220 mit einer Aufheizzeit von 6-8 Minuten. In dieser Zeit ist die Pistole aber auch wirklich 100%ig einsatzfähig. Die ersten Verklebungen können schon deutlich früher durchgeführt werden. Nach den 8 Minuten kann aber schon eine komplette Kerze Klebstoff durch die Pistole gejagt werden, ohne dass man merkt, dass sie merklich abkühlt, sprich der Klebstofftransport schwerer von statten geht.
Gleichzeitig ist das Gehäuse gut isoliert, auch nach zwei Stunden kann man es noch bedenkenlos anfassen. Es wird zwar warm aber nicht wirklich heiß.

 
Eine weitere Besonderheit an der HB 220 ist der beleuchtete Schalter. 
Ich denke min. 90% aller Heißklebepistolen muss man nach Gebrauch aus der Steckdose ziehen, bei dieser Bühnen ist das nicht notwendig, sie kann mit dem eingebauten Schalter einfach abgeschaltet werden. Eine kleine Leuchte in dem Schalter zeigt dabei den Betriebszustand an.








Die Verarbeitung ist wirklich sehr gut, vom etwas sturen Kabel abgesehen, habe ich nichts zu meckern. Alles macht einen wertigen Eindruck, die Spaltmaße sind OK und auch der 2Komponenten Griff besitzt einwandfreie Übergänge vom Hartkunststoff zum Gummi.










Bei vielen Heißklebepistolen, vorallem denen der billigen Sorte gibt es öfters "Ladehemmung", heißt der durch den Abzug betätige Fördermechanismus greift die Klebstoffkerze nicht mehr richtig oder gar nicht. 

Bei der Bühnen HB 220 besteht der Fördermechanismus aus einem gezahnten Schieber aus Metall. Ich habe während des Testes 10 Stangen durch die Pistole befördert und es gab keinen einzigen "Klemmer". Das hier ist jetzt die erste Klebepistole in meinem Besitz, bei dem das wirklich einwandfrei funktioniert.










 Die isolierte und mit einem Tropfstopp versehene Düse lässt sich tauschen. Bühnen hat verschiedene Düsenformen und Durchmesser im Programm. Dadurch lässt sich die Pistole der Arbeitsaufgabe optimal anpassen.










Fazit

Die Bühnen HB 220 hinterlässt bei mir einen sehr guten Eindruck. Die Verarbeitung gefällt, sie liegt gut in der Hand und es steht genug Leistung zur Verfügung, auch wenn mal eine große Menge an Klebstoff benötigt wird.
Auch wenn bis jetzt eine Heißklebepistole ein eher seltenst von mir eingesetztes Werkzeug war, wird sich das ab jetzt sicher ändern, das Arbeiten mit der HB 220 macht wirklich Spaß.
Das einzig Dumme ist, will man den verwendeten Klebstoff  wechseln, muss man gut eine komplette 200mm Kerze durch das Gerät jagen, bis der neue Klebstoff zur Verfügung steht. Das ist schon etwas Verschwendung, aber aufgrund der Konstruktion von solchen Heißklebepistolen auch nicht anders machbar.

Wie am Anfang schon erwähnt, hat mir Bühnen einige verschiedene Schmelzklebertypen zur Verfügung gestellt, diese habe ich mit drei verschiedenen Werkstoffen ausprobiert und verglichen. Dieser Artikel folgt in den nächsten Tagen.

Kommentare:

  1. Wo wird die Pistole denn hergestellt ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Unbekannt,

      da habe ich keine Informationen drüber.

      Grüße

      Michael

      Löschen
    2. Das kann ich aber gerne beantworten.
      Unsere Heißklebepistolen wurden in Deutschland konstruiert und kontrolliert, werden aber im Ausland produziert. Das ist auch üblich in der Branche.

      Wenn Sie weitere Fragen haben, gerne her damit :)

      Grüße
      Tim Charzinski

      Löschen
    3. Hallo! Habe jede Menge 11mm Sticks von Pattex. Kann ich diese auch mit der Bühnen HB 220 Klebepistole verarbeiten?

      Löschen
    4. Hallo,

      mit der HB 220 können alle handelsüblichen 12mm Schmelzklebersticks verarbeitet werden. Ob die nun von Pattex oder sonst einem Hersteller sind, ist egal.

      Grüße
      Michael

      Löschen
  2. zum thema kleberwechsel:

    könnte man denn nicht den klebestick in der lücke des hinteren teils der pistole durchschneiden und den entsprechenden teil nach hinten heraus ziehen? oder würde dies durch den vorschubmechnismus blockiert?

    klar, es wäre jetzt nicht DIE sparmaßnahme, aber gerade bei einem frisch nachgelegten stick (wenn der stick in der heizung keinen kontakt mehr zum vorschub hat) könnte man dann doch vlt. einiges sparen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das solle gehen, allerdings fasst die fast eine ganze Stange, hinten schauen vielleicht noch so 5cm raus. Diese könnte man aber abschneiden und sparen.

      Grüße

      Michael

      Löschen
  3. Hallo,

    wir verwenden derzeit sehr teure Pistolen. Nachdem neuelich wieder eine "geschrottet" wurde, suchen wir nun nach günstigeren Modellen. Ich seh es einfach nicht mehr ein....😕

    Ist die Heitzleistung einstellbar? Trauen Sie der Pistole 2-4H Dauereinsatz/Tag zu?

    Besten Dank,

    Bastian

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bastian,

      die Temperatur ist bei der HB 220 von 140-220°C einstellbar und laut Hersteller ist sie für den Dauereinsatz ausgelegt.

      Grüße

      Michael

      Löschen
  4. Hallöchen,mal eine Frage am Rande,darf man mal fragen was das gute Stück den so kostet?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was die Klebepistole kostet weiß ich nicht, aber eine der einschlägigen Suchmaschinen wird Dir sicher ein Ergebnis liefern.

      Grüße

      Michael

      Löschen
  5. Hallo Bühnen GmbH,
    ich komme mit Ihren Antworten nicht klar.

    Wo hergestellt: Im Ausland, das ist keine Antwort. Wo bitte!

    11 mm Sticks: alle 12 mm Sticks passen, eine Antwort auf eine nicht gestellte Frage. was ist mit den 11 mm Sticks. Könnte es sein, dass der 1 mm die erforderliche Toleranz ist, damit nichts klemmt? Oder führt diese "Luft" zum Austreten von heißem Kleber nach hinten, was ich z. B. bei Billiggeräten nach langer ungenutzter Zeit im Aufgeheizten Zustand kenne.

    Bitte Antworten Sie auf die "gestellten" Fragen.
    Ich will damit nicht Ihr Gerät kritisieren. Es scheint sehr solide zu sein.

    Grüße Wolfgang

    AntwortenLöschen
  6. Hi
    Bitte, wo finde ich denn die Antwirten auf Wolfgangs Fragen?
    LG, Nel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nel,

      nirgends. Es gab keine.

      Grüße
      Michael

      Löschen
  7. Wo erhalte ich denn für meine Bühnen HB220 als "Privatkunde" Zusatzdüsen?
    Kann in keinem Onlineshop dafür erhältliches Zubehör finden.

    AntwortenLöschen
  8. Genau diese Frage stelle ich mir auch gerade. Die Bühnen Produkte scheinen ja wirklich hochwertig zu sein. Aber wie kommt man als Privatmann an die Austauschdüsen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann stellt die Frage doch einfach Bühnen.
      https://www.buehnen.de/kontakt/deutschland

      Ich kann es Euch nicht beantworten.

      Löschen